Literaturprojekt
Literaturprojekt

22. September 20
Lehrveranstaltung

Hygieneschulung für Hospizbegleiter*innen" 

Hospizverein Gauting  18.00h – 20.00h

 

_______________________________________________

 

Ab 15. Oktober 20

Fortlaufender Kurs
Schreiben und Üben

Kreatives Schreiben ist keine Zauberkunst für wenige Auserwählte. Texte zu gestalten ist eine Kulturtechnik, die sich durch Übung verfeinern lässt. An sechs Abenden mit Workshop-Charakter steht die Gestaltung Ihrer literarischen Texte im Zentrum. Die dabei eingeübten Methoden können Sie längerfristig nutzen. Wenig Theorie, viel Praxis!

 K245135 Gasteig

Bernhard Horwatitsch · Gasteig · Rosenheimer Str. 5 · 5 x do 19.30 bis 21.30 Uhr · 15.10.2020 · € 59.– · 12 Plätze · barrierefrei

 

_____________________________________________

 

24. Oktober 20
Wochenend-Seminar
Ethische Aspekte im Umgang mit Sterbenden

Hospizverein Gauting

Samstag von 10.00h bis ca. 15.00h

 

_________________________________________________

 

18. November 20
Einzelvortrag
Grundgesetz und rechtsnormative Begriffe

Warum heißt es:  „Die Würde des Menschen ist unantastbar“ und nicht „unverletzlich“? Was versteht der Gesetzgeber eigentlich unter Freiheit und dürfen wir wirklich alles sagen, was wir meinen? Was ist Eigentum? Warum wird Eigentum gewährleistet? Warum gehört mir meine Mietwohnung nicht, obwohl ich sie besitze? Was ist austeilende und ausgleichende Gerechtigkeit im Sinne des Gesetzgebers? Was bedeutet „Verbotsirrtum“? Was ist ein „rechtfertigender Notstand?“ Und wieso kann man bestraft werden, obwohl man nichts getan hat?
Wie steht es um das Widerstandsrecht des deutschen Volkes? Gehört Europa wirklich zu Deutschland?

All diese Fragen beantwortet das Grundgesetz, das man regelmäßig am 23.Mai feiert, ohne ihn eines Blickes zu würdigen. Schauen wir uns zusammen an, was es wirklich zu bieten hat.

Vortrag Ismaning (Präsenz plus Web)

 

 

______________________________________________

 

25. November 20

Einzelvortrag
Theodor W. Adorno neu gelesen: Aspekte des neuen Rechtsradikalismus und Was ist deutsch?

"Unmerklich langsam formiert sich ein Klima, das verpönt, was am notwendigsten wäre: kritische Selbstbesinnung." Adorno war in seinen Analysen präzise -- und aus heutiger Sicht muss man hinzufügen: hellsichtig. Er beschreibt, vor welchem Hintergrund Stereotypen und Feindbilder entstehen, Ressentiments und Hass -- ermuntert aber auch, das Nationale zugunsten von etwas Höherem zu überwinden: der Menschheit. Seine Vorträge aus den Jahren 1965 und 1967 lesen sich wie eine Analyse der gegenwärtigen Verhältnisse. Eine kritische Betrachtung von Praxis und Theorie der Neuen Rechten auf der Folie Adornos.

Vortrag VHS Ismaning (Präsenz plus Web)

 

 

Das literarische Gespräch

 

 

Lesen ist ein großes Wunder.

 

 

regelmäßig Diskussionen über Bücher

Laufend Kurse beim ifl + com Das Bildungszentrum

 

Zu den Themen:

  • Ethik
  • Recht
  • Kommunikation
  • Kommunikation Fortführung
  • Kultursensible Pflege
  • Mobbing
  • Gewalt in der Pflege
  • Validierende Gesprächsführung
  • Stressmodell
  • Neuroanatomie und Neurophysiologie
  • Alterspathologie
  • Profiling
  • Bewerbungstraining

Rufen Sie einfach an unter

 

Arwed Vogel

++49 ( )8762 726121

 

oder

 

Bernhard Horwatitsch

++49 ( )89 72016549

 

oder nutzen Sie unser Kontaktformular.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Literaturprojekt