Literaturprojekt
Literaturprojekt

Lektüre intensiv! Goethes Faust

 

Wie kaum ein anderes Werk der Weltliteratur entfaltet Goethes „Faust“ gerade heute zeitdiagnostische Dimensionen. Goethe hat mit seinem von der Liebe enttäuschten Faust nicht nur den Archetypus des modernen Menschen geschaffen, sondern ein Sinnbild unserer naturwissenschaftlich-technischen Mobilisierungskultur. Im Homunculus sehen wir den transhumanistisch optimierten Menschen vor uns. Und in der Walpurgisnachtszene steht uns unsere heutige Erlebniskultur gegenüber. Und doch: in Goethes Sprache liegt ein ästhetisches Glück verborgen, das zu allen Zeiten wirkmächtig ist.
Wer Goethes „Faust“ in der Schule nicht gelesen oder es bislang versäumt hat, kann es jetzt nachholen. Gemeinsam erschließen sich Dozent und Teilnehmende nach und nach dieses Opus Magnum der Literaturgeschichte.

G244300                                                                                        Gasteig

Bernhard Horwatitsch · Gasteig · Rosenheimer Str. 5 · 12 x mo 18.00 bis 19.30 Uhr · 5.3. bis 18.6.2018 · € 86.– · 12 Plätze · barrierefrei

Aldous Huxley: Leben und Werk

 

Das 20. Jahrhundert ist unter anderem das Zeitalter des Lärms, sagte der 1894 in der Grafschaft Surray geborene englische Schriftsteller Aldous Huxley. Seine Person ist verknüpft mit der Wandlung des viktorianischen Zeitalters in eine moderne, durch den industriellen Fordismus gestaltete Welt. Sein utopisches Hauptwerk "Schöne neue Welt" entpuppte sich inzwischen prophetischer als Orwells "1984". Doch der emphatische Dichter hat weit mehr Beeindruckendes geschrieben und viel von dem vorweggenommen, was uns heute im 21. Jahrhundert bewegt. Das Seminar beschäftigt sich mit seinem Werk, eingebettet in die Zeitgeschichte und ihre Auswirkungen bis heute.

G244340 – Vortragskurs                                                       Einstein 28

Bernhard Horwatitsch · Bildungszentrum · Einsteinstr. 28 · 4 x mi 18.00 bis 19.30 Uhr · 18.4. bis 9.5.2018 · € 32.– · 12 Plätze · barrierefrei

 

Schreiben und Üben

 

Kreatives Schreiben ist keine Zauberkunst für wenige Auserwählte. Texte zu gestalten ist eine Kulturtechnik, die sich durch Übung verfeinern lässt. An sechs Abenden mit Workshop-Charakter steht die Gestaltung Ihrer literarischen Texte im Zentrum. Die dabei eingeübten Methoden können Sie längerfristig nutzen. Wenig Theorie, viel Praxis!

G245030                                                                                        Gasteig

Bernhard Horwatitsch · Gasteig · Rosenheimer Str. 5 · 19.30 bis 21.30 Uhr · 8.3. bis 26.4.2018 · € 69.– · 12 Plätze · barrierefrei

Einführung am Samstag,

14. April 2018
 

10.00h bis 12.00 Uhr

in Obergiesing
Stadtbibliothek
, Deisenhofener Str. 20

 

München ist voller Geschichten, geheimnisvoller Orte. Sie wollten immer schon München auf Ihre Weise erzählen? Oder Ereignisse aufschreiben, die sich genau in Ihrem Stadtteil zugetragen haben? Wenn Sie sich für die Geschichte Münchens interessieren, Ihr Viertel lieben und den Münchner Osten entdecken, erkunden und bewahren wollen, bietet Ihnen dieser Kurs das geeignete Forum. Seien es historische Begebenheiten oder ausgedachte Geschichten: gemeinsam mit einem erfahrenen Autor und Dozenten beschreiben Sie den Münchner Osten in einer kreativen Werkstatt.

 

weitere Termine vom 05. Mai bis 07. Juni in der Giesinger Stadtbibliothek

 

 

 

Stirb und Werde – Faust als Archetyp der Wandlung

Vom Sturm und Drang bis zum utopischen Sozialismus, vom trojanischen Krieg bis zur Kolonisierung Amerikas. 60 Jahre schrieb Goethe an seinem Faust. Es ist ein Epochen übergreifendes, grundlegendes Werk entstanden. Als Gelehrtendrama, Liebesdrama, Sittendrama, Wirtschaftsdrama bietet die Tragödie eine Projektionsfläche für nahezu alle intellektuellen Diskurse. Und sie ist auch noch im höchsten Sinne modern, als fundamentale Kritik am Projekt der Neuzeit.

 

Vom 13. November 2018 bis 05. Februar 2019

 

Studiengruppe Eugen Roth im St.Paul an der Theresienwiese

Münchner Bildungswerk

 

 

Das literarische Gespräch

 

 

Lesen ist ein großes Wunder.

 

 

regelmäßig Diskussionen über Bücher

Laufend Kurse beim ifl + com Das Bildungszentrum

 

Zu den Themen:

  • Ethik
  • Recht
  • Kommunikation
  • Kommunikation Fortführung
  • Kultursensible Pflege
  • Mobbing
  • Gewalt in der Pflege

Einfühlsame Einblicke in das Leben mit Demenz

 

Bernhard Horwatitsch liest aus seinem Buch „Herz der Dings“

 

Kirchseeon – Mal ernst, mal heiter, oft überraschend und auch Mut machend: Bernhard Horwatitsch eröffnet in seinem Buch „Das Herz der Dings“ verschiedene Sichtweisen auf das Leben mit Demenz. Aus diesem liest der gelernte Fachpfleger für Gerontopsychiatrie auf Einladung der Alzheimer-Gesellschaft Ebersberg am Donnerstag, 8. Juni. Beginn ist um 18.30 Uhr im AWO-Seniorenzentrum Kirchseeon (Am Dachsberg 1-3), unter den Besuchern werden fünf signierte Bücher verlost.

Rufen Sie einfach an unter

 

Arwed Vogel

++49 ( )8762 726121

 

oder

 

Bernhard Horwatitsch

++49 ( )89 72016549

 

oder nutzen Sie unser Kontaktformular.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Literaturprojekt