Literaturprojekt
Literaturprojekt

_______________________________________________________

 

Nürnberg

 

WortWärts Workshop


*** wird als Online-Workshop durchgeführt ***

 

Wenn es intensiv und schwierig wird...
Besondere Begegnungen, starke Gefühle

 

Prosa-Schreibwerkstatt mit Arwed Vogel

 


Arwed VogelNachdem wir im letzten Seminar uns den besonderen Situationen in der Außenwelt be-schäftigt haben, wenden wir unseren Blick nach innen. Komplexe innere Konflikte, Entscheidungs-situationen, Knickpunkte und die Reaktionen der Figur sprachlich anspre-chend in eine Geschichte zu bannen ist nicht leicht. Das gleiche gilt für besondere Begegnungen, Situationen, in denen zum ersten Mal etwas passiert (Liebeserfahrungen, Todeserfahrungen). Dargestellt werden Schreibtechniken (Epiphanie, Verlangsamen, labyrinthisches Erzählen) um solche Vorgänge für den Leser emotional interessant und verständlich darzustellen. Wir analysieren Beispiele, erarbeiten das Schreibhandwerk in Übungen und besprechen die entstandenen Texte.

Termin: Samstag 19. Dezember 2020   freie Plätze (Stand: 18.09.2020)
Uhrzeit: 11.00 - 18.00 Uhr
Kursgebühr: 45 €
Teilnehmerzahl: mindestens 6, maximal 8


Anmeldung erforderlich bis 13.8. Im Literaturzentrum Nord, KUNO e. V., Wurzelbauerstraße 29, 90409 Nürnberg, T. 0911-553387, 
literatur@kultur-nord.org

 

 

______________________________________________________

 

 

VHS Landsberg a. Lech

vhs-landsberg.de

 

Nächster Kurs im Sommer 2021

_______________________________________________________

 

VHS Landshut

www.vhs-landshut.de

 

 

2021011108 Schreibwerkstatt: Kurzprosa modern - Besondere Formen und Momente

Kurszeit

Sa., 06.02.2021, 10:00 - Sa., 06.02.2021, 17:00 Uhr

Kursgebühr

36,00 €

Dauer

1 Termin

Es muss nicht nur die klassisch-pointierte Kurzgeschichte sein - um die Erfahrungswirklichkeiten unserer Zeit einzufangen, haben Autoren der Moderne neue Formen der Kurzgeschichte entwickelt, mit Gestaltungsideen durch die wir Inhalte auf besondere Weise vermitteln können. Simultane sowie multiperspektivische Formen wie die Bewusstseinsgleichzeitigkeit mischen sich mit Erkenntnisdurchbrüchen und Epiphanie-Erfahrungen zu neuen dramaturgischen Formen und Schreibweisen, die unserer Zeit angemessen sind. An diesem Seminartag probieren wir diese Ideen aus und finden zu interessanten Entwürfen, die eine Lösung für manch anderes Schreibproblem bereithalten können und den Blick weiten.

_______________________________________________________

 

VHS Mühldorf am Inn

www.vhs-muehldorf.de

 

Kurzprosa klassisch: Schlaglicht und Pointe

 

Beginn

Sa. 20.11.2021, 10.00 Uhr bis 17 Uhr

   

Dauer

1 Tag

 

 

 

 

 

 

 

Vielfältig sind die Formen der Kurzprosa und doch: Das direkte Geschehen, die konzentrierte Kürze, der kleine Ausschnitt von Welt, das haben die meisten Formen gemeinsam.

Im Mittelpunkt steht die klassische Form der Kurzgeschichte, die ein Geschehen wie ein Blitzlicht aufleuchten lässt und in eine starke Pointe mündet. Nach Diskussion einiger handwerklicher Grundlagen schreibt jeder im Laufe des Tages eine Kurzgeschichte, die wir zuvor gemeinsam durchdenken und mit den Elementen versehen, die sie braucht. Wichtig dabei ist, sich auf neue Ideen spontan einzulassen, gerne auszuprobieren, um wie in einem Labor neue Versuche durchzuführen. Eine Idee darf gerne mitgebracht werden.
 

_______________________________________________________

 

Rufen Sie einfach an unter

 

Arwed Vogel

++49 ( )8762 726121

 

oder

 

Bernhard Horwatitsch

++49 ( )89 72016549

 

oder nutzen Sie unser Kontaktformular.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Literaturprojekt