Literaturprojekt
Literaturprojekt

_______________________________________________________

 

 

Nürnberg

www.kultur-nord.org



Arwed VogelEintägige Schreibwerkstatt

 

Die erlebte Rede - der epische Atem

 

Erzählen mit zwei Stimmen

Leitung: Arwed Vogel
Termin: Samstag 22. Februar 2020   freie Plätze (Stand: 28.11.2019)
Uhrzeit: 11.00 - 18.00 Uhr
Kursgebühr: 45 €
Teilnehmerzahl: mindestens 7, maximal 12

Eine besondere Form, welche die Darstellungsmöglichkeiten von Gedanken und Bewusstseinsvorgängen unserer literarischen Figuren erweitert – und gleichzeitig dem Erzähltext epische Weite verleiht, das ist die erlebte Rede. Keine ganz leichte Form, die seit dem 19. Jahrhundert bis in die Moderne und Jetztzeit dazu dient, durch den Stimme des Erzählers ganz fein die Figur selber zu Wort kommen zu lassen, eine Form, die zwischen der Erzähler- und Figurenstimme oszilliert, sogar kollektive Meinungen darstellen kann – auf eine leise, elegante Weise, die manchmal paradox scheint, aber intensiv wirkt und zwischen direkten Gedanken und Erzählerbericht vermittelt, eine Ergänzung zum Inneren Monolog. Wir üben die klassische Form und beschäftigen uns mit speziellen Fällen.

______________________________________________________

 

 

VHS Lindau

www.vhs-lindau.de

 

 

De rnächste Kurs in Lindau findet zum Thema "Sinnliche Beschreibung" am 20. und 21. Juni 2020 statt.

_______________________________________________________

 

 

VHS Bamberg Stadt

www.vhs-bamberg.de

 

Literarische Arbeitstechniken: Wie erzeuge ich Spannung?

 

Bei der Leserschaft Interesse wecken - dann soviel Spannung erzeugen, dass sie den Text nicht mehr weglegen kann! Das Seminar vermittelt grundlegende Kenntnisse, wie Sie den roten Faden finden und zu einer Geschichte spannen, sie einheitlich und kontinuierlich entwickeln. Sie lernen, wie sich die dramaturgisch erzeugte Spannung mit sprachlichen Mitteln halten und steigern lässt.
Aus dem Inhalt: Anfangsspannung und auslösendes Ereignis - Aktives Bedürfnis und roter Faden – Steigerungen bis zum Höhepunkt

Für Anfänger und Fortgeschrittene – mit einer kurzen Schreibübung


 

Kursnummer

6009

Datum

Samstag, 25.01.2020 14:00–18:00 Uhr

Gebühr

18,80 EUR

Ort

Altes E-Werk
Tränkgasse 4
96052 Bamberg
Raum 117 Raum 117

 

_______________________________________________________

 

 

VHS Mühldorf a. Inn

www.vhs-muehldorf.de

 

Der nächste Kurs in Mühldorf am Inn findet im Herbst 202 statt. Das Thema ist die klassische Kurzprosa

 

_____________________________________________________

 

VHS Buchloe

vhs-buchloe.de

 

Wie entsteht ein Roman - von der Idee zum Werk
Ein Vortrag für alle, die selber einen Roman schreiben oder wissen wollen, wie Autoren arbeiten.
Anhand der Entstehung seines Romans "Die Haut der Steine" zeigt der Autor und Dozent die wichtigsten Arbeitsschritte und -tech-niken.
Wie entwickelt man eine Konzeption, literarische Figuren und Spannung?
Wie bewältigt man praktische Probleme, überarbeitet Texte, überwindet Schreibkrisen?
Dabei werden auch die Arbeitstechniken anderer Autoren mit einbezogen bis hin zur Frage des Zeitmanagements und Veröffentlichung des fertigen Werks.
 
E701.192 1 Nachmittag, 02.02.2020
Sonntag, 15:30 - 18:30 Uhr
vhs-Gebäude, Bahnhofstr. 60, 86807 Buchloe, Raum: 2.3, 2. Stock
25,00

 

_____________________________________________________

 

 

Landsberg a. Lech

www.vhs-landsberg.de

 

 

Kurzprosa klassisch – Schlaglicht und Pointe

 

Vielfältig sind die Formen der Kurzprosa und doch: Das direkte Geschehen, die konzentrierte Kürze, der kleine Ausschnitt von Welt, das haben die meisten Formen gemeinsam. An diesem Tag werden wir uns der klassischen Form der Kurzgeschichte zuwenden, die ein Geschehen wie ein Blitzlicht aufleuchten lässt und in eine starke Pointe mündet. Nach Diskussion einiger handwerklicher Grundlagen schreibt jede/r Teilnehmer/in im Laufe des Tages eine Kurzgeschichte, die wir zuvor gemeinsam durchdenken und mit den Elementen versehen, die sie braucht. Wichtig dabei ist, sich auf neue Ideen spontan einzulassen, gerne auszuprobieren, um wie in einem Labor neue Versuche durchzuführen. Eine Idee darf gerne mitgebracht werden.

 

 

8.2.2020, 10-17 Uhr,

Herkomerstraße 110
86899 Landsberg am Lech

 

_____________________________________________________

 

Scheyern/Pfaffenhofen

 

 

Arwed Vogel gestaltet für die Goldmund-Erzählakademie ein Wochenende im Kloster Scheyern.

 

Geschichten, richtig gute Geschichten schreiben lernen

 

  • Was macht eine Hauptfigur interessant? Wie "male" ich sie so, dass mein Zuhörer und Leser mehr davon erfahren möchte?
  • Wie ist eine Heldenreise im Detail aufgebaut? Welche Kraft trägt diese Struktur in sich und wie kann sie mir helfen gute Geschichten zu entwerfen bzw. bestehende Stoffe zu überarbeiten?
  • Welcher Stilmittel bedarf es, damit der Leser "Lesefreude" hat? uvm.

Dieses Seminar richtet sich an all jene, die sich in entspannter Atmosphäre dem kreativen Schreiben und dem Bearbeiten bestehender Stoffe zuwenden möchten.

Arwed Vogel hat größtes Talent darin, seine Teilnehmer*innen ins "Sätze-fließen-lassen" zu bringen. Kleine praktische Übungen wechseln sich gekonnt ab mit der Vermittlung handwerklicher Theorie und empathischen Textgesprächen.

 

Termine, Ort, Anmeldung

  • Termin: 10. - 12.07.2020 im Kloster Scheyern .
  • Unterkunft und Verpflegung: Einzelzimmer mit Du/WC im Gästehaus des Klosters (127 € inkl. 2 x Übernachtung, 2 x Frühstück, 2 x Abendessen)
  • Seminarbeitrag: Euro 225,-
  • Beginn: 10.07.2020, 18:00 Uhr mit dem gemeinsamen Abendessen
  • Ende: 12.07.2020, 13:00 Uhr
  • Anreise: öffentlich bis Bahnhof Pfaffenhofen / Ilm (PLZ: 85276)
  • Anmeldung und weitere Informationen: Wenden Sie sich bitte an Frau Anja Koch im Goldmund-Büro, Tel.: 089 / 1222 1800-1

Rufen Sie einfach an unter

 

Arwed Vogel

++49 ( )8762 726121

 

oder

 

Bernhard Horwatitsch

++49 ( )89 72016549

 

oder nutzen Sie unser Kontaktformular.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Literaturprojekt